Grundlagen der Hautgesundheit

Aus beruflicher-Hautschutz.de

Wechseln zu: Navigation, Suche

Grundlagen der Hautgesundheit

Grundlagen der Hautgesundheit

Aufbau und Funktionen der Haut · Erkrankungen der Haut  ·  Allergie

Hautschutzplan  ·  Prävention

Systematischer Hautschutz

Überblick: Hauptseite | Kategorienbaum

Das Themengebiet Grundlagen der Hautgesundheit ordnet für Sie Seiten mit Expertentexten und Links zu Einführungs- und Überblickstexten rund um das Thema Haut und Hautgesundheit. Die Struktur des Themengebietes ist nachfolgend dargestellt.

Aufbau und Funktionen der Haut

Westentlich für das Verständnis des systematischen Hautschutzes sowie für das Verständnis der Entstehung von Hauterkrankungen sind Informationen zum Aufbau und zu den Funktionen unserer Haut. Die Haut macht mit einer Fläche von fast 2 m² bei einem erwachsenen Menschen nahezu ein Sechstel des Körpergewichts aus und ist unser größtes Organ. Mit natürlichen Schutzmechanismen schützt sie unseren Körper vor schädlichen Einflüssen verschiedenster Art, unabhängig davon, ob sie aufgrund des Arbeitsplatzes besonderen Belastungen ausgesetzt ist, oder „nur normal“ belastet wird. Zur Erarbeitung der wichtigsten Inhalte in diesem Bereich sind auf hier die wichtigsten Informationen für Sie zusammengestellt.

Systematischer Hautschutz

Bereits vorgeschädigte, aber auch gesunde Haut sollte systematisch vor Belastungen des täglichen Lebens sowie vor den verschiedensten Belastungen des beruflichen Alltags systematisch geschützt werden. Die drei zentralen Bausteine des systematischen Hautschutzes sind: Hautschutz, Hautreinigung und Hautpflege. Dabei hat jeder Baustein zu gleichen Teilen seine Berechtigung. Fällt ein Baustein weg, so kann ein effektiver (systematischer) Schutz der Haut nicht mehr erfolgen.

Einen Überblick zum systematischen Hautschutz finden Sie hier. Vertiefende Informationen sowie bewertete Link-Listen mit den besten Informationsquellen im Internet sind darüber hinaus auf den folgenden Seiten zu finden:

Allgemeine Hauterkrankungen

"Allgemeine" Hauterkrankungen, wie zum Beispiel die Neurodermitis (= atopisches Ekzem oder atopische Dermatitis) oder die Psoriasis (= Schuppenflechte) führen dazu, dass die Haut empfindlicher  auf äußere Einwirkungen (beispielsweise mechanische Belastung) reagiert. Das Vorliegen (oder auch: die Veranlagung) einer (Vor-)Erkrankung der Haut erhöht die Gefahr einer berufsbedingten Hauterkrankung.

Siehe hierzu auch: Erkrankungen der Haut

Allergie

Alle wichtigen Informationen zum Thema Allergie sowie wichtige Hinweise zum Hautschutz bei bereits erworbenen Kontaktallergien finden Sie hier.