Mikrobielles Ekzem / Dysregulativ-mikrobielles Ekzem

Aus beruflicher-Hautschutz.de

Wechseln zu: Navigation, Suche

Mikrobielles Ekzem / Dysregulativ-mikrobielles Ekzem

Hauterkrankung die durch scharf begrenzte, münzförmige Krankheitsherde gekennzeichnet ist. Teils sind die Ekzemherde hinaus nässende und krustig bedeckt. Es handelt sich um ein chronisches, zur Superinfektion neigendes Ekzem.

Die Ekzeme entwickeln sich bevorzugt an den Streckseiten der oberen und unteren Extremitäten. Es können aber auch Gesicht und Stamm betroffen sein. Als pathogenetische Faktoren werden sowohl Mikroorganismen wie Staphylokokken als auch kalte und trockene Umwelteinflüsse vermutet. Häufiges Waschen und Irritantien wie Wolle verschlimmern die Ekzeme.

Da mirkobielle Ekzeme oft gemeinsam mit anderen Ekzemen, insbesondere dem atopischen Ekzem, wird in der Wissenschaft eine Beziehung diskutiert, bzw. in Frage gestellt, dass es sich um ein eigenständiges Krankheitsbild handelt. 

Berufliche Ursachen sind ...

Synonyme für das Mikrobielle Ekzem sind u.a.

  • Nummuläres Ekzem
  • Münzförmiges Ekzem
  • Nummulär-mikrobielles Ekzem
  • Bakterielles Ekzematoid
  • Dermatitis nummularis


Disclaimer: beruflicher-Hautschutz.de befindet sich aktuell in der Testphase! Dieser Text entspricht noch nicht unserem Anspruch! Wir sind ein Portal "von Experten, für Experten". Wollen Sie mehr erfahren? favicon.png Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!