Unfallversicherung

Aus beruflicher-Hautschutz.de

Wechseln zu: Navigation, Suche

Unfallversicherung

Mit diesem Stichwort verknüpfte Kategorie(n): Experten und Institutionen.

Wirksamkeitsnachweise · Wissenschaftliche Abhandlungen · Wissenschaftliche Themen · Wissenschaftliche Institute · Wissenschaftspreise

Überblick: Hauptseite | Kategorienbaum

Die gesetzliche Unfallversicherung (GUV) ist in Deutschland Teil der Sozialversicherung. Ihr Zweck ist Arbeitsunfälle, Berufskrankheiten und arbeitsbedingte Gesundheitsgefahren a) zu verhüten und b) nach dem Eintritt die Gesundheit und die berufliche Leistungsfähigkeit der Versicherten „mit allen geeigneten Mitteln“ wiederherzustellen.

Die Berufsgenossenschaften sind... der öffentliche Hand Unfallkassen...

...

In Östereich wird die Gesetzliche Unfallversicherung auch Soziale Unfallversicherung genannt, in vielen Bereichen ist die Situation in Österreich und Deutschland vergleichbar, vgl. unfallversicherung.com. In Östererich gibt es folgende Unfallversicherungsträgern: die Allgemeine Unfallversicherungsanstalt (AUVA), die Versicherungsanstalt öffentlich Bediensteter (BVA), die Sozialversicherungsanstalt der Bauern (SVB) und die Versicherungsanstalt für Eisenbahnen und Bergbau (VAEB). In der Schweiz sind einige Branchen bei der SUVA versichert, in allen anderen Branchen wählt der Arbeitgeber einen zugelassenen Privatversicherer.

Unterkategorien

Es werden 2 von insgesamt 2 Unterkategorien in dieser Kategorie angezeigt:

Seiten in der Kategorie „Unfallversicherung“

Der Kategorie Unfallversicherung sind nachfolgende Stichworte zugeordnet.

Es werden 5 von insgesamt 5 Seiten in dieser Kategorie angezeigt: